Über Uns

Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW gGmbH

Wir unterstützen und fördern die nordrhein-westfälischen Bauunternehmen bei der Heranbildung qualifizierter Mitarbeiter in vielen einzelnen Bereichen. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt seit vielen Jahren in der Ausbildung von Jugendlichen.

Zu unseren Aufgaben gehören jedoch in wachsendem Maße Fortbildung für den beruflichen Aufstieg, Weiterbildung für die berufliche Anpassung und die Durchführung von nationalen und internationalen Projekten.

Im engsten Einvernehmen mit den Mitgliedsfirmen.

Wir ergänzen die Firmen-Ausbildung im gewerblichen, technischen und kaufmännischen Bereich. Alles, was wir tun, geschieht im engsten Einvernehmen mit den Mitgliedsfirmen. Der enge Kontakt mit den Firmenvertretern gewährleistet, dass die Ausbildung immer auf dem neuesten Stand der Technik ist.

Nachwuchswerbung und Öffentlichkeitsarbeit.

Mit der Ausbildungsinitiative unterstützen wir die Nachwuchswerbung der Bauunternehmen nach Kräften. Durch werbende und aufklärende Arbeit verbessern wir das Image der Bauberufe. Für den berufs- und sozialkundlichen Unterricht insbesondere an Haupt-, Real- und Gesamtschulen stellen wir Unterrichtsmaterial bereit und informieren persönlich über die Ausbildung in den Bauberufen in Schulen und auf Ausbildungsmessen. Im Rahmen des Projektes „Passgenaue Vermittlung Auszubildender an ausbildungswillige Unternehmen“ (gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und den Europäischen Sozialfonds) vermitteln wir Schüler und Schülerinnen in Ausbildung in einem bauindustriellen Unternehmen.

Beste Kontakte zu den offiziellen Stellen.

Bei der Landesregierung und den zuständigen Behörden sind die Leistungen des Berufsförderungswerks in der Aus- und Fortbildung unumstritten und deshalb seit vielen Jahren als förderungswürdig anerkannt. Das kommt den Mitgliedern zugute, die diese Leistungen für ihre Mitarbeiter in Anspruch nehmen.

Ständige Kontakte bestehen auch zu Kammern, Berufsschulen, Arbeitsagenturen, Berufsgenossenschaften, Hochschulen, baugewerblichen Verbänden in Nordrhein und Westfalen sowie zu den Arbeitgeberverbänden und zur IG Bauen-Agrar-Umwelt.